Guten Morgen

Morgenkaffee

Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter de Mai­ziè­re soll mit sei­nem Amts­vor­gän­ger Gut­ten­berg abge­rech­net haben. Quel­le dafür ist der Spie­gel, bei des­sen Dar­stel­lun­gen man inzwi­schen aber von phan­ta­sie­vol­len Aus­le­gun­gen aus­ge­hen darf. Das Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um demen­tiert.

Georg Häf­ner wird selig gespro­chen.

Im Iran wur­de einem ver­ätz­ten und blin­den Säu­re­at­ten­tats­op­fer gewährt, ihren Pei­ni­ger zu blen­den. Kurz vor Voll­stre­ckung wur­de die­se ver­scho­ben.

Der Euro­pean Song Con­test 2011 wur­de von Aser­bai­dschan gewon­nen. Düs­sel­dorf ver­pass­te es, dem Event eine pas­sen­de Par­ty für die ESC-Besucher zu orga­ni­sie­ren, so dass das kal­te Wet­ter vie­le nicht in die Lan­des­haupt­stadt zog. Der über­hyp­te ESC selbst fand wie­der zur gewohn­ten Lan­ge­wei­le und zu unver­ständ­li­chen Bewer­tun­gen zurück.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Und die­ser ESC soll sich nun für Düs­sel­dorf gelohnt haben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.