Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn wun­dert sich über die ein­ge­stell­ten Neu­wahl­for­de­run­gen der NRW-CDU. Man könn­te auch sagen, er lässt kein gutes Haar an der CDU-Fraktion.

Dass die USA umfang­reich per­sön­li­che Daten sam­melt, ist ja schon bekannt. Jetzt hat Fefe gele­sen, wie lan­ge die dort Daten von Gäs­ten auf­be­wah­ren wol­len: 15 Jah­re.

Inter­net­ak­ti­vist Jéré­mie Zim­mer­mann befürch­tet, dass das Inter­net von Sei­ten der Poli­tik immer mehr kon­trol­liert wer­den wird.

Fried­rich Küp­pers­buschs Wort der Woche ist Groß­stadt­kom­pe­tenz:

[audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/048894/048894_168573.mp3]

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Soll man denn die NRW-CDU noch ernst neh­men, wenn die eh nicht regie­ren wol­len? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.