Morgenkaffee

Bei der Süddeutschen wird thematisiert, dass Mitt Romney die US-Präsidentschaftswahl verloren hat, weil er sich bestimmte Wählergruppen verprellt hat.

Die Band Selig verschenkt ihr neues Lied Love & peace auf ihrer Internetseite.

Die Zeit berichtet, die Bundeswehr habe trotz Warnungen Rechtsextreme ausgebildet.

Der AStA der Universität Hamburg hat mit seiner Bemerkung, Hanns Martin Schleyer habe mit seinem Tod die Voraussetzung für die nach ihm benannte Mehrzweckhalle in Stuttgart geschaffen, den Zorn politischer Gruppierungen auf sich gezogen.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es bald extra-ethische Vorschriften für die Bundeswehr? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.