Lesezeichen vom 28. März 2013

  • Mei­ke Laaf auf taz.de — Es ist äußerst depri­mie­rend, inner­halb einer Woche gleich mehr­fach poli­tisch in die Fres­se zu bekom­men. Ein Leis­tungs­schutz­recht für Ver­le­ger? Ver­ab­schie­det — obwohl am Ende nur noch die dafür waren, die ihr Gesicht wah­ren muss­ten. Smartphone-Bestandsdaten wer­den künf­tig an Ermitt­lungs­be­hör­den wei­ter­ge­lei­tet? Ange­nom­men, ohne gro­ßen Wider­stand. Und so lecken jetzt die deut­schen Netz­ak­ti­vis­ten ihre Wun­den. Was nur haben sie falsch gemacht? War­um konn­ten sie das nicht ver­hin­dern? Haben sie ver­sagt?
Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ers­te Opfer der Käl­te: Die grü­ne Soße wird knapp.

End­lich hat die Bun­des­re­gie­rung mal was Sinn­vol­les gemacht und die am 1. April ein­set­zen­de, neue Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung über­gen­dert. Es heißt jetzt noch mehr Fuß­gän­ger, son­dern Zu Fuß Gehen­de. Nein! Doch! Ohh!

Wer mich mal wie­der pod­caasn hören möch­te: Anmer­kun­gen zum Welt­ge­sche­hen 12 ist raus.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Muss man das Gegen­der­te im Ein­zel­fall wie­der ent­gen­dern und wie gin­ge das? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 27. März 2013

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Auf Heldentadt.de skiz­ziert man etwa unkurz, wie man dort auf das kom­men­de Leis­tungs­schutz­recht reagiert.

In den USA wird gera­de die Stel­lung der Homo-Ehe vor dem höchs­ten Gericht ver­han­delt.

Zwei deut­sche See­män­ner sind in Indi­en wegen des Ver­dachts der fahr­läs­si­gen Tötung ver­haf­tet wor­den.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie erklärt man eigent­lich Kin­dern die­ses abseh­ba­re Rum­ge­ham­pel um die Homo-Ehe? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Na, da ist man mal zwei Wochen in den Staa­ten, schon ist der Goog­le Reader futsch und die SPD beim Leis­tungs­schutz­recht umge­fal­len. Wobei ich auf letz­te­res aber auch Wet­ten abge­schlos­sen hät­te.

Und Kat­ja Rie­manns Inter­view beim NDR hat eine Wel­le gemacht. Über­haupt schei­nen die da inter­view­tech­nisch ganz vor­ne mit zu schwim­men. Unterm Strich ist also dann doch nicht so viel pas­siert, das sowas von den Medi­en nicht dau­er­ver­kocht wor­den wäre.

Der Minis­ter habe ich dann tat­säch­lich noch nicht gese­hen. Schaum­er­mal.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Mit wel­chem The­ma will die SPD bei der Bun­des­tags­wahl denn end­gül­tig den Kar­ren vor die Wand fah­ren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Flo­ri­an Homm, gesuch­ter Finanz­be­trü­ger, ist in Flo­renz fest­ge­nom­men wor­den. Zuvor hat er Peter Hah­ne ein Inter­view gege­ben.

Miss James war im Miele-Museum.

Ste­fan Nig­ge­mei­er ver­folgt eine erfun­de­ne Geständ­nis­ge­schich­te über Her­zo­gin Kate, die es bis ins Mor­gen­ma­ga­zin geschafft hat.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist der Homm ein Makel des BVB? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Jumping the shark: Castle

Jumping the shark

Irgend­wie muss ich die Serie, die Frei­tag­abends auf Kabel 1 gezeigt wird wohl mal als ganz ansehn­li­che Vari­an­te von Mord ist ihr Hob­by akzep­tiert haben: Erfolg­rei­cher, stink­rei­cher Schrift­stel­ler geht mit attrak­ti­ver Poli­zis­tin auf Mör­der­jagd.

Aller­dings ist das The­ma in die­ser Serie schon nach 2, 3 Staf­feln gänz­lich aus­ge­lutscht und es wird ver­sucht, das schon anfangs ein­ge­läu­te­te Zarte-Bande-Knüpfen von Ihm und Ihr wie­der­holt zur Neben­ge­schich­te auf­zu­bau­schen. Das nimmt dann in Staf­fel 5, wo die Serie end­lich kippt, sei­nen gewoll­ten Höhe­punkt: Bei­de kom­men zusam­men. Und der Zuschau­er, der das Anban­deln immer lang­wei­li­ger fand, merkt plötz­lich: Hey, so super pas­sen die bei­den ja gar nicht zuein­an­der.

Zu die­sem Zeit­punkt ist die Serie schon gar kei­ne Kri­mi­rei­he mehr. Zwar gibt es noch Tote, aber die Mör­der wer­den auf nicht genau ver­ständ­li­che Wei­se mit dem Zuschau­er nicht bekann­ten Indi­zi­en über­führt.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Hae­kel­schwein hat mal sei­nen Spam durch­ge­se­hen.

Lus­titsch: Robert Basic fragt gro­ße Ver­la­ge, wie es denn nun mit dem Leis­tungs­schutz­recht aus­sieht.

Eine 15jährige äußert sich zu Sozia­len Netz­wer­ken. Ab und an ordent­li­che Tref­fer:

When you go on Face­book Chat the peop­le you don’t want to talk to are always the ones who imme­dia­te­ly chat with you.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Hören jün­ge­re Men­schen auf, län­ge­re Tex­te zu lesen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen