Die CDU fördert nicht die Sexualität

Du, weißt, dass du eine Debat­te ver­lo­ren hast, wenn du so etwas von dir geben musst:

Die CDU för­dert dem­nach Fami­li­en, aber nicht Sexua­li­tät? Ver­su­chen Sie ein­mal, einen Satz zu for­mu­lie­ren, der mit all sei­nen Impli­ka­tio­nen noch lächer­li­cher klingt.

Ich mei­ne, irgend­wie ist ja das Welt­bild sym­pa­tisch, dass man grund­sätz­lich erst ein­mal davon aus­geht, dass Sexua­li­tät und Ehe grund­ver­schie­de­ne Din­ge sind, die nichts mit­ein­an­der zu tun haben. Vie­le, die hei­ra­ten, wer­den ja von die­ser Sach­la­ge völ­lig über­rascht.

Aber wie zum Teu­fel soll­te dass denn aus­se­hen, wenn man Sexua­li­tät för­dern wür­de? Indem man Schwu­len einen 10er in den Slip steckt?

Lau­mann hat übri­gens direkt nach die­ser Stel­lung­nah­me vor der ZDF-Kamera das ein­zig Rich­ti­ge gemacht: Die Füße in die Hand genom­men und einen pol­ni­schen Abgang hin­ge­legt. Zu so einer Aus­sa­ge will man ja auch nicht frei­wil­lig noch befragt wer­den. Das wird nur noch pein­li­cher.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.