Georg Schramms Rede zum Erich-Fromm-Preis 2012

2014 geht Georg Schramm in Ren­te, letz­tes Jahr hat er ver­ra­ten, wor­in er Hoff­nung setzt: In das Welt­ethos-Pro­jekt von Hans Küng, ein Pro­jekt, das mora­lisch alles in Fra­ge stellt – außer Reli­gi­on. Merk­wür­dig, dass Schramm Ansät­ze mit so einer Achil­les­ver­se durch­winkt.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.