Eine Runde Schmökern mit Tatjana Moltchanova

_MG_9570

Hier bei uns in Deren­dorf ist trotz der explo­die­ren­den Immo­bi­li­en­prei­se und dem Anstieg der Möchtegern-Coolness Eini­ges noch boden­stän­dig geblie­ben. Dazu gehört auch eine von den fünf Filia­len des Beschäftigungs- und Arbeits­pro­jek­tes “Cash & Raus” in der Kai­sers­wert­her Stra­ße.

Im Rah­men des Pro­jek­tes wird unter ande­rem Men­schen mit sozia­len Schwie­rig­kei­ten eine Qua­li­fi­ka­ti­on sowie eine Inte­gra­ti­on in die Berufs­welt ange­bo­ten.

Das Kon­zept von “Cash & Raus” besteht dar­in, Möbel­spen­den abzu­ho­len oder Woh­nungs­auf­lö­sun­gen durch­zu­füh­ren, und anschlie­ßend das, was noch zu gebrau­chen ist, in den Filia­len zu ver­kau­fen.

Bei den Woh­nungs­auf­lö­sun­gen ist manch­mal das eine oder ande­re Buch dabei, so dass sich im Lau­fe der Jah­re ein beträcht­li­ches Bücher­re­gel ange­sam­melt hat. Oft­mals sind es abge­grif­fe­ne Taschen­bü­cher, manch­mal auch Hard­co­ver, und wenn man etwas län­ger rum­schmö­kert, fin­det man das ein oder ande­re Schätz­chen, nach dem man schon län­ger gesucht hat. Und das Gan­ze dann oft­mals zu einem unschlag­ba­ren Preis von nur 50 Cent.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.