Mark Chadwick — Another man’s cause

Weiterlesen

Wealth management

Sehr geehr­te Frau/Herr,

Mein Name ist Señor Car­los Fer­nan­dez Rod­ri­guez.; ich bin ein Bera­ter, Lei­ter Pri­va­te Ban­king und Wealth Manage­ment und credit sys­tem Pro­grammer mit der Ban­co San­tan­der eine der füh­ren­den Ban­ken hier in Spa­ni­en.

Aja. Und war­um ver­wen­det ihr pol­ni­sche Mail­adres­sen, Car­los?

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hat man sich erst ein­mal ein Wiki erbas­telt, kommt man von Hölz­ken auf Stöcks­ken. Und wie irgend­wie bei fast allen Inter­net­din­gen, die man so macht, kommt es manch­mal nur dar­auf an, etwas erst ein­mal los­zu­tre­ten, bevor man weiß, wozu es genau gut ist. Ich bin bei den Recher­chen für das Wiki, bis­her heißt das eigent­lich nur Wiki­pe­dia und Goog­le Books, auf Edmund Gei­len­berg gesto­ßen. Ein heut­zu­ta­ge nahe­zu unbe­kann­ter Name in mei­ner Hei­mat­stadt. Aber wer erin­nert sich auch schon ger­ne an die Kriegs­ver­bre­cher aus den eige­nen Rei­hen?

Fefe des Tages: Homöopathie-Präperat zurück­ge­zo­gen, weil man Wir­stof­fe dar­in gefun­den hat.

Mei­ne bes­se­re Hälf­te erzählt, wie sie aus­ge­sperrt wur­de.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was soll­te man wohl noch so aus der Ver­gan­gen­heit her­aus­ar­bei­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

So, in letz­ter Zeit habe ich online eher unser Heimatstadt-Wiki bear­bei­tet als irgend­was ande­res, nun bin ich aber wie­der hier. so eine klei­ne Pau­se ist ja auch nicht das Schlimms­te. Und damit zum aktu­el­len Tages­ge­schäft:

Annet­te Scha­van hat sich noch­mal gericht­lich dar­le­gen las­sen, dass ihre Dok­tor­ar­beit ein Pla­gi­at war. Kann man machen.

Oli­ver Kalk­o­fe hat das Christian-Steiffen-Konzert in Mün­chen gefal­len.

Huber­tus Vol­mer erläu­tert bei n-tv, was der Krim-Konflikt mit dem Kosovo-Konflikt zu tun hat.

Goog­le ver­schlüs­selt ab sofort E-Mails, aller­dings nur Goog­le intern. Sicher bes­ser als über Micro­soft zu mai­len, die durch­su­chen schon mal Mail­kon­ten eigen­stän­dig.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Kann man den Rus­sen eigent­lich jedes X für ein U vor­ma­chen, solan­ge man behaup­tet, es wäre im rus­si­schen Inter­es­se? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 16. März 2014

Lesezeichen von heute
Weiterlesen