Mahlzeit!

Artikel-Schlagworte: „Volker Pispers“

Lesezeichen vom 28. November 2013
Lesezeichen von heute

Guten Morgen

MorgenkaffeeDon Dah­l­mann macht einen Abgsang auf die deut­sche Huffpo. Aber gut, wer die Huffpo nicht liest, braucht das auch irgend­wie nicht zu lesen.

Vol­ker Pis­pers fragt sich, wieso gar nicht mehr über Syrien berich­tet wird – weil Assad kein Gift­gas mehr ein­setzt, dafür andere Waf­fen.

Die Deut­sche Bank recht­fer­tigt ihr miss­ra­te­nes Inter­view­ge­habe gegen­über Mar­tin Son­ne­born, gegen­über dem man vor­ge­fer­tigte Fra­gen und Ant­wor­ten spre­chen wollte. Aber selbst diese Erklä­rung wirkt nicht über­zeu­gend.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Ist Son­ne­born nicht rele­vant genug, dass die FAZ für die Deut­sche Bank in die Bre­sche springt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Aus­sit­zen, das war ja die Spe­zia­li­tät des “dicks­ten Ver­fas­sungs­bre­chers aller Zei­ten”: Nun drückt man bei der CDU wie­der beide Augen ganz feste zu und fei­ert Kohls errun­gene Kanz­ler­schaft vor 30 Jah­ren.

Vol­ker Pis­pers über Bun­des­weh­rin­lands­ein­sätze:

Joa­chim Huber resü­miert, dass beim ZDF mit Wet­ten, dass..? ein­fach die Show wei­ter­ge­hen müsse, ohne das irgend­je­mand eine neue Idee hätte.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Passt denn ein Sen­der bes­ser zur CDU als das ZDF? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Wenn man erst ein­mal ver­steht, dass es Julia “Pirat pre­di­gen, Ran­dom House sau­fen” Schramm ernst ist mit der Bemer­kung, es werde heute nichts Neues erschaf­fen, son­dern nur neu zusam­men­ge­stellt, dann ver­steht man, wie inten­siv sie Gedan­ken ande­rer kopiert und wie­der­gibt, egal, wie gut sie sie ver­stan­den hat. Und son­der­lich tief­grün­dig ist das nicht, was sie dann noch von sich gibt. Der wesent­li­che Unter­schied u Bet­tina Wulff ist dann noch, dass es über sie schon ein klei­nes Lied­chen gibt.

Phil­ipp Kös­ter von 11freunde.de zwei­felt am Wahr­heits­ge­halt des Inter­views im fluter.de mit einem schwu­len Fuss­ball­spie­ler.

Der Smi­ley wird heute 30.

Vol­ker Pis­pers ver­steht Bet­tina Wullf irgend­wie:

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Ist da ein neuer Frau­en­typ auf dem Vor­marsch? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

So, unser­eins ist aus dem Krim-Urlaub wie­der da, den ich in 1, 2, 3, 4, 5 Tei­len bis­lang fest­ge­hal­ten habe. Der Blick in meine Nach­rich­ten­quel­len zeigt mir aber, dass ich so viel nicht ver­passt habe.

Wet­ten, dass das nicht der letzte Pat­zer die­ser Art war? Beim ZDF hat man deut­li­che Pro­bleme mit der Aus­sage ver­nein­ter Sätze.

Vol­ker Pis­pers über die von Rot-Grün bescherte Alters­ar­mut:

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Ist das schon der gol­dene Herbst da drau­ßen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Hen­ning Scherf wirft Gün­ter Jauch Schein­hei­lig­keit in der Debatte um Ver­dienst vor.

Ins glei­che Horn bläst heute Vol­ker Pis­pers.

Ges­tern noch gewun­dert, heute gelie­fert: Die Kri­tik an der Mode­ra­ti­ons­fä­hig­keit von Lanz.

Yahoo ver­klagt Face­book wegen Ide­en­klaus – u.a. der Kom­men­tie­rungs­funk­tion.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Ver­blö­det Reich­tum so sehr? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

MorgenkaffeeMan kann jetzt auf die­ser Seite ein­zel­nen Arti­keln auch Punkte, bes­ser gesagt Sterne geben. Ich erspare mir gerade eine Was-bringt-das-Diskussion. Die gab es schon zu diver­sen Knöp­fen. Irgend­wann flie­gen sol­che Knöpfe halt raus – bis dahin erhal­ten sie hier eine Chance.

Vol­ker Pis­pers kom­men­tiert die Bot­schaft Hans-Peter Fried­richs an die Grie­chen.

Schon merk­wür­dig: Der EU sind ihre eige­nen Rechts­gut­ach­ten zu ACTA zu bri­sant für die Öffent­lich­keit.

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Ist mir heute echt keine Frage ein­ge­fal­len? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Chin Meyer: Die Fuselanleihe

Ganz lus­tig, die Finanzg­schichte von Chin Meyer, deren Ursprung hier zu fin­den ist – wurde aber auch schon hier und hier zer­pflückt. Und der Schluss klingt sehr nach Pis­pers, aber ansons­ten gut ;-).

[chin-meyer.de | via]

Guten Morgen

Morgenkaffee Wie ich ja auch schon meinte, schreibt nun Frank Schirr­ma­cher in der FAZ, dass Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Fried­rich Gefahr läuft, sich um Kopf und Kra­gen zu reden.

Der Guar­dian zeigt mal anschau­lich, wo sich die Occupy-Bewegung auf der Welt schon so alles ver­sam­melt hat.

Ja, war schon ges­tern, lasse ich aber den­noch gel­ten – Vol­ker Pis­pers zu Joa­chim Gauck:

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Ist in Troja eigent­lich damals jemand zurück­ge­tre­ten wegen die­ser Pfer­de­ge­schichte damals? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Tomasz Konicz skiz­ziert die all­ge­meine Demons­tra­tion gegen die Aus­wü­chese des Kapi­ta­lis­mus, die sich von den USA aus ver­brei­tet.

Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Fried­rich ruft die Län­der zum Stopp des Ein­sat­zes des Bun­destro­ja­ners auf, solange der mehr könne, als er gesetz­lich darf. Das ist inso­fern wit­zig, als die Län­der nicht für die Zoll­ver­wal­tung zustän­dig sind, und dadurch, dass er so sei­nen CSU-Kollegen Herr­mann zurecht quasi abwatscht.

Ges­tern hat sich Vol­ker Pis­pers mit den Ban­ken beschäf­tigt:

Und wäh­rend ich mir die Frage stelle: Demons­trie­ren die Bay­ern wohl auch eines Tages gegen die CSU? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Juli 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Vor 5 Jahren