Guten Morgen

morgenkaffee

Wenn RTL2 sich anmaßt, eine als seri­ös ange­kün­dig­te Sen­dung zum The­ma Kin­des­miß­brauch und -ver­füh­rung mit einer Moral­bar­bie zu machen, dann sind Ver­ris­se eines der­ar­ti­gen Ver­suchs wohl so etwas wie eine self­ful­fil­ling pro­phe­cy: Aller­dings ist der Sen­der mit die­sem Ver­such auch wohl hoff­nungs­los geschei­tert. Vera Bun­se ora­kelt, dass die kurz­fris­tig ins Pro­gramm genom­me­ne Aus­strah­lung der Sen­dung damit zu tun hat, dass das For­mat zuvor bei ande­ren Sen­dern abge­blitzt ist.

Die NRW-CDU hat nach wie vor ihre inter­nen Feu­er nicht aus­ge­tre­ten. Das Wir-in-NRW-Blog gelangt wei­ter­hin an Inter­na und der WDR blickt ahnungs­los drein.

Wäh­rend der Nobel­preis für Lite­ra­tur an Mario Var­gas Llosa auf all­ge­mei­ne Aner­ken­nung stößt, stößt sich die Katho­li­sche Kir­che am Preis­trä­ger für Medi­zin.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Auf wel­cher Grund­la­ge kri­ti­siert die Katho­li­sche Kir­che über­haupt welt­li­che Prei­se? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.