Warum Smart-Taxis in Deutschland verboten sind

Vor eini­ger Zeit sind in Deutsch­land Tests ein­ge­führt wor­den für ein­wan­der­wil­li­ge Aus­län­der. Da muss man so berühm­te Kunst­stü­cke wie­der­erken­nen, alle Bun­des­län­der auf­zäh­len oder einen Arti­kel aus dem Wirt­schafts­teil der FAZ lesen und wie­der­ge­ben.

Ich bin inzwi­schen aber auch dafür, die Neu­an­kömm­lin­ge auf deut­sche Schrul­lig­kei­ten hin­zu­wei­sen. Fol­gen­des soll­ten sie sich mal ange­se­hen haben, soll­ten ver­su­chen zu beschrei­ben, wor­in das Pro­blem liegt und ob sie die Sache ernst neh­men kön­nen:

Die Umstän­de sind fol­gen­de: Es gibt bis­her kei­ne ohne wei­te­res zuge­las­se­ne Smart-Taxis in Deutsch­land. Es gibt aller­dings einen Taxi-Unternehmer, der Smart-Taxis hat. Und obwohl bei 70% der Taxi­fahr­ten in Deutsch­land jeweils nur eine Per­son beför­dert wird, kön­nen immer noch nicht Smarts als Taxis ver­wen­det wer­den.

War­um?

Weil in Deutsch­land Taxis an der rech­ten Sei­te zwei Türen haben müs­sen. Hat der Smart nicht. Doch der Taxi-Unternehmer ließ nicht locker und bau­te an die rech­ten Sei­ten sei­ner Smarts bestim­mungs­kon­for­me, aber funk­ti­ons­lo­se Zusatz­tü­ren ein.

Ob’s gehol­fen hat? Hier ent­lang (2. Video in der Leis­te).

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.