Guten Morgen

morgenkaffee

Tho­mas Har­lan ist gestor­ben. Am bes­ten schaut man sich die­ses Video über ihn irgend­wann noch­mal an.

Poli­zis­ten, die bei den Poli­zei­aus­schrei­tun­gen zu Stutt­gart 21 dabei gewe­sen sind, erhe­ben schwe­re Vor­wür­fe gegen die Poli­tik: Sie sei­en ver­heizt wor­den und Poli­tik habe auf das Gesche­hen unab­hän­gig von der Gefah­ren­la­ge Ein­fluss genom­men. Zudem sei es auch der Fall, dass Poli­zis­ten selbst Stei­ne auf Poli­zis­ten schmis­sen, um Räu­mun­gen ein­zu­lei­ten.

Bei Ste­fan Nig­ge­mei­er haben Mit­ar­bei­ter von Kon­stan­tin Neven DuMont mit sei­ner E-Mail-Adresse diver­se Kom­men­ta­re unter diver­sen Pseudo­na­men ver­öf­fent­licht. Oder war es doch der Ver­le­ger­sproß selbst?

Nach mir macht sich auch Tho­mas Knüwer Sor­ge um die Qua­li­tät der FAZ: Abschrei­ben mit der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Sonn­tags­zei­tung.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um kom­men­tiert man denn mit anony­mem Nick und nicht­an­ony­mer Mail­adres­se? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.