Guten Morgen

Morgenkaffee

Der mög­li­cher­wei­se kom­men­de Minis­ter­prä­si­dent von Sachsen-AnstaltAnhalt, Rei­ner Hasel­off, weiß, wozu Dik­ta­tu­ren gut sind: Um zu dis­zi­pli­nie­ren. Das sieht man an der ost­deut­schen Frau, die sich auch mal mit einer Ist-Situation zufrie­den gibt, anstatt Soll-Situationen zu for­dern. Eva Her­man hat man ja noch vom Hof gejagt, als die so anfing.

Der Regie­rungs­spre­cher Stef­fen Sei­bert twit­tert — und irri­tiert allein damit die Jour­na­lis­ten.

Map­pus hat zwar ges­tern sei­nen Lan­des­vor­sitz abge­legt, möch­te aber schon ger­ne noch sei­ne Unter­stüt­zer als Nach­fol­ger bestim­men.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wird Map­pus jetzt wie­der Sie­men­sia­ner? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.