Guten Morgen

Die Donots haben ein neues Album raus­ge­bracht, das bespreche ich da.

Face­book hat angekündigt die Beiträge von Seit­en in den News­feeds der Benutzer weniger auf­tauchen zu lassen. Der Grund hier­für soll sein, dass das Wohlbefind­en der Nutzer gesteigert wer­den soll.

Jeff Jarvis bastelt ob dieser Verän­derung an sein­er Def­i­n­i­tion von Jour­nal­is­mus (wobei das im Kern keine Def­i­n­i­tion ist, son­dern eine Auf­gabenbeschrei­bung):

con­ven­ing com­mu­ni­ties into civ­il, informed, and pro­duc­tive con­ver­sa­tion, reduc­ing polar­iza­tion and build­ing trust through help­ing cit­i­zens find com­mon ground in facts and under­stand­ing.

Und während ich mir die Frage stelle: Wenn Face­book das Wohlbefind­en der Nutzer steigern möchte, weswe­gen hören sie dann nicht ein­fach auf, ihre Nutzer auszus­pi­onieren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.