Datenschutz Skip to main content



 
Lesezeichen vom 21.06.2018



 
Lesezeichen vom 20.06.2018

  • Eine Woche an der Berliner Obdachlosen-Uni - VICE "Eine 17-Jährige bringt 70-Jährigen Hartz-IV-Empfängern Englisch bei, im Uni-Theater spielen trockene Alkoholiker böser Wolf. Und auch sonst gilt: Der Weg ist das Ziel. "
  • Die dunkle Macht, die beim "Stern" Regie führt | Übermedien Stefan Niggemeier: "Wir aber blenden uns zum Abschied noch einmal kurz in das Editorial des Chefredakteurs ein. Er hatte sich erinnert, wie vor „fast genau drei Jahren“ das Palästinenser-Mädchen Reem in einer Fernsehsendung Angela Merkel unter Tränen über ihr ungewisses Schicksal in Deutschland berichtete. Und was hat Reem mit der ermordeten Susanna F. gemein? Achtung: Sie waren beide 14 Jahre alt. Christian Krug nennt das einen „grausamen Zufall“."


 
Lesezeichen vom 30.06.2018

  • Sind Influencer überbewertet? | Pro2koll. "Eine Stanford-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass es erfolgsversprechender ist, eine Botschaft einfach unter mehrere, wahllos ausgewählte Leute zu bringen als darauf zu setzen, genau den einen richtigen Influencer auszuwählen. "
  • Uwe Steimle und das verspätete Ende der Akzeptanz des MDR | Übermedien "Dass Deutschland kein souveräner Staat und, wie Steimle meint, bis heute „Besatzungsgebiet der USA“ sei, ist eine aus der Reichsbürger-Szene und von der „Querfront“ bekannte Verschwörungstheorie. Steimle äußert sich nicht zum ersten Mal in dieser Weise. Allerdings nimmt der MDR nun zum ersten Mal Anstoß an Steimles Positionen."


 
Lesezeichen vom 28.06.2018

  • Landtagswahl in Bayern: CSU spielt AfD in die Hände Johan Osel: "Dagegen darf sich die bayerische AfD in ihrer Entscheidung, auf einen eigenen Spitzenkandidaten zu verzichten, bestätigt fühlen. Einen besseren als Söder hätte sie eh nicht gefunden. Denn er und seine CSU arbeiten sich ausschließlich an AfD-Themen ab. "


 
Lesezeichen vom 23.06.2018

  • Asylstreit als Volkstheater - ein Zwischenruf von Norbert Blüm "Die Staukolonnen an den regulären Übergängen werden bald die Grenzgebiete lahmlegen, die Wirtschaft schädigen und die Touristen verärgern. Der Rückstau vom Übergang Kiefersfelden  wird voraussichtlich am Stammtisch im Münchener Hofbräuhaus landen. Dort wird der bayrische Ministerpräsident Söder Freibier für Heimattreue spendieren."
  • Brexit Has Already Cost the U.K. More than Its EU Budget Payments, Study Shows - Bloomberg "“Two years on from the referendum, we now know that the Brexit vote has seriously damaged the economy,” said CER Deputy Director John Springford, who authored the study. “We know that the government’s Brexit dividend is a myth: the vote is costing the Treasury 440 million pounds a week, far more than the U.K. ever contributed to the EU budget.”"



 
Lesezeichen vom 06.07.2018



 
Lesezeichen vom 02.07.2018





 
Lesezeichen vom 25.07.2018

  • Sensationsfund in Kölner Innenstadt "Bei Bauarbeiten für das Evangelische Gemeindezentrum an der Antoniterkirche in Köln sind überraschend Teile einer römischen Bibliothek ausgegraben worden. Der Fund gilt unter Bodendenkmalpflegern als Sensation."




 
Lesezeichen vom 11.08.2018



 
Lesezeichen vom 09.08.2018



 
Lesezeichen vom 22.Oktober 2018




 
Ein Vatertag ist schöner als der andere

Wer immer mal das Vergnügen hatte, Vater zu werden, der kennt es vielleicht, dass so der eine oder andere Vorgänger Ratgeberlektüren und lustige Bücher vermacht. Und wie sich oft schnell herausstellt: Die Ratgeber sind so verstaubt wie sie aussehen und der Humor der lustigen Bücher muss in dem Jahr verloren gegangen sein, in dem die Bücher erschienen. Nicht so dieser Schmöker: Paul Reiser, bekannt aus der mit von ihm produzierten Serie Verrückt nach Dir, liefert urkomische Anekdoten aus seiner Zeit der ersten Schwangerschaft mit seiner Frau. Situationsgemäße, aber bei Licht betrachtet eben doch leicht irre Unterhaltungen. Sowas kennt man dann eben selbst auch und bei der Lektüre ist man froh, dass es noch Zeitgenossen gibt, die in der Lage sind, das Lustige an Schwangerschaften für Sie und Ihn zu sehen, denn das wissen werdende Väter auch schnell: Dramatisierungen gibt es nicht zu knapp in dieser schönen Lebenssituation.


 
Eine Straße in Moskau

Ursula Keller hat ein bemerkenswertes Buch wiederentdeckt: Eines der wenigen Bücher, die der russische Schriftsteller Michail Ossorgin überhaupt hinterlassen hat. Die wundervolle Sprache zieht den Leser direkt in die Geschichte. Ein wahrer Pageturner mit Tiefgang. https://archive.org/download/sofaschmoeker003/sofaschmoeker003.mp3MP3-Download